Logo Kundenname
Button «Die A-Welle einfach erklärt»
Button «A-Welle News»

Eidg. Turnfest

Christian Zingg

Vom 13. bis 23. Juni 2019 fand in Aarau das nur alle sechs Jahre stattfindende Eidgenössische Turnfest (ETF) statt; neben 68'000 Turnerinnen und Turnern waren über 200'000 Besucher zu verzeichnen. Die SBB führten rund 50 Zusatzzüge und liessen etwa 100 Züge ausserordentlich in Aarau halten. An den Wochenenden wurden zudem zahlreiche zusätzliche Nachtverbinden angeboten. Der Spitzentag war der Sonntag, 23. Juni, als rund 35'000 Turnerinnen und Turner praktisch gleichzeitig die Heimreise antraten.

Christian Zingg war seitens SBB Projektleiter. Wir konnten ihm einige Fragen stellen:

Welches war für Sie die grösste Herausforderung anlässlich des ETF 2019?

Alle Reisebedürfnisse der 2300 teilnehmenden Vereine unter einen Hut zu bringen, die Gruppenreservationen auf allen Zügen einzuteilen und schlussendlich in der Lenkung dafür zu sorgen, dass die Gruppe in der grossen Masse den reservierten Wagen findet. Dass der Zuspruch für die Reise mit dem öffentlichen Verkehr gross war, zeigte sich in den Zahlen: 98 Prozent der Teilehmenden reisten mit dem öV nach Aarau.

Welches Erlebnis bleibt Ihnen rückblickend speziell in Erinnerung?

Es hat mich gefreut, dass unsere Züge während dem ganzen ETF sehr pünktlich unterwegs waren. Sogar bei der Hauptabreise der 35'000 Turnenden am letzten Festtag lief alles wie geplant und es gab keine Zwischenfälle.

Wann starten Sie mit der Planung für das nächste ETF?

Die Planung startet jeweils rund drei Jahre vor dem grossen Fest. Sobald die Geschäftsführerin oder der Geschäftsführer des ETF 2025 in Lausanne gewählt wurde und mit den Arbeiten startet, geht es auch für mich wieder los.