Logo Kundenname
Button «Die A-Welle einfach erklärt»
Button «A-Welle News»

Coronavirus: Maskenpflicht im ÖV ab Montag, 6.7.2020

Die Verordnung des Bundesrats tritt am Montag, 6. Juli 2020, in Kraft und gilt bis auf Weiteres.

Gestützt auf den neuen Artikel 3a der Covid-19-Verordnung zur besonderen Lage sowie den Erläuterungen zur Covid-19-Verordnung sind Reisende ab dem 6. Juli 2020 in Fahrzeugen des öffentlichen Verkehrs dazu verpflichtet, eine Gesichtsmaske zu tragen.

Davon ausgenommen sind:

a. Kinder bis zum Alter von 12 Jahren;

b. Personen, die aus besonderen Gründen, insbesondere medizinischen, keine Gesichtsmasken tragen können.

 

Die Pflicht gilt in den Fahrzeugen des öffentlichen Verkehrs wie Zügen, Trams, Bussen, Schiffen und Seilbahnen (nicht abschliessend).

Die Pflicht gilt nicht an Bahnhöfen, Perrons oder beim Warten an einer Bushaltestelle. Die Pflicht gilt auch nicht in Restaurants oder Bars, die sich auf Schiffen oder in Zügen befinden und über ein Schutzkonzept verfügen müssen. Die Maske darf beim Verzehr eines kleinen Picknicks abgenommen werden, sofern Essen im Fahrzeug grundsätzlich erlaubt ist.

 

Reisende sind in Eigenverantwortung dafür besorgt, sich für die Reise im ÖV mit einer Gesichtsmaske auszurüsten. Schals oder andere unspezifische Textilien sind keine Gesichtsmasken.

Die Regeln des Schutzkonzeptes öV gelten weiterhin, insbesondere die Abstands- und Hygieneregeln.