Logo Kundenname
Button «Die A-Welle einfach erklärt»
Button «A-Welle News»

Schinznacher Baumschulbahn
– Bahnerlebnis

Der Transport von Bäumen, Erde, Dünger und anderen Hilfsmitteln innerhalb der Baumschule Zulauf war anfangs des 20. Jahrhunderts sehr aufwändig – es gab noch keine Gabelstapler und Elektrofahrzeuge, wie sie heute verwendet werden. Darum wurde 1928 eine Feldbahn mit 60 cm Spurweite gebaut. Als es in den 50er-Jahren Traktoren und Kleintransporter zu kaufen gab, geriet die Bahn langsam in Vergessenheit. 1979 wollte Hermann Zulauf anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums diese wieder in Betrieb nehmen. Er kaufte Dampflokomotiven, Dieselloks und Güterwagen. Bereits am 13. April 1978 konnte die erste Publikumsfahrt angeboten werden. Aufgrund der grossen Beliebtheit wurde die Baumschulbahn zu einer dauerhaften Attraktion. Seit 1980 gibt es einen Verein, der für Betrieb und Unterhalt der Anlage zuständig ist. Zum 20-jährigen Bahnjubiläum kaufte der Verein eine 60 Tonnen schwere Dampflok aus Südafrika, die in 10-jähriger Arbeit durch die Mitglieder totalrevidiert wurde.

Anreise: ÖV-Haltestelle Schinznach-Dorf, Baumschule Fahrplan SBB

Informationen zu den Betriebszeiten finden Sie hier.