Logo Kundenname
Button «Die A-Welle einfach erklärt»

Drachental
- Erleben, Erforschen und Entdecken

Seit Urzeiten wohnen im Seetal Drachenfamilien. Sie zeigen sich nicht gerne den Menschen, aber mit Glück, Geduld und Forschergeist kommt man ihnen dennoch auf die Spur. Kaum einer kann das so gut wie Ambrosius Ferdinand Sigismund Maria von und zu Drachenfels. Er ist Experte auf dem Gebiet der Drachenforschung und hat auf Schloss Heidegg sogar eine Hochschule für Drakologie gegründet. Er lädt alle Familien im Seetal ein, ihm beim Entdecken und Erforschen der Feuer-, Wasser-, Luftflug- und Feld-Wald-und-Wiesendrachen zu helfen. Neben seinem Arbeitszimmer auf Schloss Heidegg gibt es noch mehr Drachenorte im Seetal. Viel Spass beim Erforschen, Entdecken und Erleben!

Anreise mit dem ÖV: Die Reise durchs Drachental können Sie an verschiedenen Orten starten:

  • Mit der S9 aus Richtung Lenzburg bis Beinwil am See. Nach einem Besuch bei der Ausgrabungsstätte für Drachenskelette im Garten der Jugendherberge lässt sich die Reise bequem mit dem Schiff auf dem Hallwilersee fortsetzen.
  • Auch das Schloss Lenzburg mit Schlossdrache Fauchi ist ein guter Startpunkt. Mit dem IR 37 aus Richtung Basel oder Zürich erreichen Sie den Bahnhof Lenzburg. Von dort erreichen Sie nach 30 Minuten Fussmarsch durch die schöne Altstadt das Schloss auf dem Hügel oder Sie fahren mit dem Bus 391 bis zur Endhaltestelle Schloss Lenzburg.
  • Wer das Arbeitszimmer des Drachenforschers besuchen möchte, der startet seine Drachenforschungsreise im Schloss Heidegg. Aus Richtung Lenzburg mit der S9 bis Gelfingen. Von dort sind es zu Fuss 30 Minuten bis zum Schloss Heidegg.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.seetaltourismus.ch/drachental