Roter Punkt Zonenplan

In besonderen Fällen ist es sogar möglich, ein Verbundbillett der A-Welle direkt mit einem Verbundbillett eines Nachbarverbunds zu kombinieren. Das kann sich unter Umständen lohnen, wenn Sie für einen der beiden Verbunde bereits ein gültiges Abo oder Billett bis zur Verbundgrenze besitzen. Voraussetzung ist jedoch, dass Sie auf einer Strecke mit einem sogenannten Verbundanstosspunkt unterwegs sind  und Ihr Verkehrsmittel an diesem Verbundanstosspunkt anhält. Im Tarifzonenplan der A-Welle sehen Sie, welche grenzüberschreitenden Linien einen solchen Verbundanstosspunkt besitzen (roter Punkt).

Beispiel:
Sie wohnen in Olten, besitzen ein A-Welle-Abo für alle Zonen und wollen nach Sissach fahren. Wenn Sie die S3 oder S9 via Tecknau oder Läufelfingen benützen, dürfen Sie dazu Ihr A-Welle Abo mit einem gültigen TNW-Billett ergänzen und damit über die Grenze reisen. Das ist erlaubt, weil die Haltestellen Läufelfingen und Tecknau Verbundanstosspunkte sind und die S3 und S9 dort halten. Beachten Sie aber bitte: Bei einer Reise mit dem InterRegio ist die gleiche Kombination nicht erlaubt, weil der Zug nicht am Verbundanstosspunkt hält.