Dampfromantik auf 600 mm Spur.

Mächtig unter Dampf! Die einzige Dampfeisenbahn der Schweiz mit einer
Spurweite von 600 mm führt auf sicheren Schienen durch die Baumschule, deren Produktion und die bezaubernde Parkanlage. Regelmässiger Dampfbetrieb besteht von Mitte April bis Mitte Oktober. Mit Familie oder Freunden in der Freizeit mal wieder richtig abdampfen? Dann sind Sie bei der Baumschulbahn genau auf der richtigen Schiene. Dampfromantik pur! Nicht nur im Mini-Format wie auf einer Liliputbahn – die nostalgische Fahrt mit echten Dampfloks verzaubert jeden und lässt die Herzen von Mädchen und Jungen, von ganzen Familien inklusive Grosmami und von Hochzeitsgesellschaften höher schlagen.

mehr>

Medizin vor 2000 Jahren.

Griechische und römische Ärzte entwickelten ein grosses Wissen über Gesundheit und Anatomie des Menschen. Ihre Erkenntnisse und behandlungsmethoden bildeten lange die Grundlage der westlichen Medizin. Die Sonderausstellung «Der Arzt, dem alle vertrauen – Medizin in der Römerzeit» vom Vindonissa-Museum Brugg zeigt noch bis 14. September 2014, mit welchen Krankheiten die Menschen zu kämpfen hatten, sowie den gesellschaftlichen Umgang mit Medizin.

mehr >

Hotel Bad Ramsach.

Natur und Natürlichkeit mit viel Weitsicht.

Der ideale Ort zum Entspannen, für Wellness und Body Forming – aber
auch zum Wandern und um Überraschendes zu entdecken. Das Hotel
Bad Ramsach liegt idyllisch im Tafeljura im Naturschutzgebiet Wisenberg
mit einer wundervollen Aussicht bis in den Schwarzwald und dieVogesen.
Dass hier Heilwasser fliesst, ist kein leeres Versprechen. Seit über 500 Jahren
strömt aus der Hausquelle das hochwertige Kalzium-Sulfat-Mineralheilwasser.
Gut zu Wissen: Ihr Wellnesseintritt ist den ganzen Tag gültig!

mehr >

Wanderung durch die Tüfelsschlucht.

Hägendorf–Belchenflue.

Steile Felswände, Grotten, Höhlen und Strudellöcher – dies ist die Arbeit des Cholersbachs, der sich über Jahrmillionen tief in das Juragestein gefressen hat.
Ausgangspunkt dieser attraktiven Wanderung ist der Bahnhof Hägendorf. Von dort gehts via Dorfplatz dem Wegweiser Richtung Belchenflue folgend durch die Tüfelsschlucht. Diese ist geologisch, botanisch und ornithologisch interessant und steht unter Naturschutz. Der Weg führt weiter zum Allerheiligenberg – mit Ein-kehrmöglichkeit an sonniger Lage. Anschliessend wandert man via Wuesthöchi und Gwidemhöchi zur Belchenflue. Der markante Grenzpunkt zwischen dem Kanton Solothurn und dem Baselbiet liegt auf 1098 Meter über Meer. Bei klarem Wetter schweift der Blick über ein grossartiges Panorama: die Alpenkette, den
Schwarzwald und die Vogesen.

mehr >

Ein echter Blickfang.

Gebaut um 1250 von den Freiherren von Bechburg, als Sitz der reichsten Vogtei in der Nähe Solothurn, war die Burg jahrhundertelang bevorzugter Landvogteisitz. So überstand sie unversehrt die Wirren der Zeit bis nach der Französischen Revolution. Der Kauf durch die Basler Familie Riggenbach, 1835, und der damit einsetzende Wiederaufbau gaben ihr den alten Glanz zurück. So wirkt Neu-Bechburg mit ihren mächtigen Türmen und Mauern noch heute wehrhaft und mittelalterlich. Nach Umwandlung in eine Stiftung (1975) wurde die Burg restauriert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Auf der grossen Terrasse oder im gewölbten Keller können Ausstellungen, Konzerte oder Familienanlässe (65 Personen) durchgeführt werden. Der Barockgarten befindet sich auf der Ostseite des Schlosses. Die markantesten Merkmale sind Springbrunnen, Löwenkopfbrunnen, Rosengarten und ein uralter,
unterirdischer Wasserbehälter.

mehr >

Reise in die Urzeit um Solothurn.

Reise in die Urzeit um Solothurn.
Oberhalb Lommiswil befindet sich in einem Steinbruch eines der grössten
Spurenvorkommen von vierbeinigen Dinosauriern in Europa. Bestaunen Sie
mehrere Fährten mit insgesamt über 500 Spuren. Von einer gesicherten Aussichtsplattform aus können die 145 Mio. Jahre alten Spuren der grossen Pflanzenfresser betrachtet werden. Schautafeln bieten Informationen zu deren Entstehung und zu ihren Verursachern. Im Naturmuseum Solothurn gibt es eine
zu den Spuren passende Ausstellung. Im attraktiven Familienmuseum finden Sie
viele Fossilien aus der Zeit der Dinosaurier, aber auch die ganze Vielfalt der ein-heimischen Tierwelt. Ein Besuch lohnt sich.

mehr >

Sagenweg Bipperamt

Insgesamt drei Sagenwege bieten sich am Jura-Südhang zum Entdecken an. Die Routen kreuzen sich, so dass sich die Wanderung beliebig ausdehnen lässt, ohne das Ziel aus den Augen zu verlieren. Feuerstellen, Ruhebänke und zahlreiche Aussichtspunkte laden zum Rasten und Schauen ein.

Damit Sie sich einen kleinen Überblick von den 3 Routen des Sagenwegs verschaffen können, steht eine Karte hier zum Download bereit. Die Routen sind auf der Karte blau eingezeichnet und sie enthält Informationen über am Weg liegende Restaurants, Feuerstellen und Ruhebänkli.

Beispiel

Kleine Rundwanderung mit der Möglichkeit, den öffentlichen Verkehr benützen zu können: Ab Oberbipp – zirka 1 Stunde – leichte Wanderung – ohne starke Steigungen.

Klicken Sie hier für weitere Rundwandervorschläge entlang des Sagenweges!

Idyllische Flusslandschaften, Schlösser und die Höhen des Juras machen aus dem Aargau ein Freizeitparadies mit unzähligen Sport- und Ausflugsmöglichkeiten. Das grösste Velowegnetz der Schweiz, über 1'500 km Wanderwege sowie zahlreiche weitere Angebote zu Land, Wasser und in der Luft laden dazu ein, die schönsten Plätze im Aargau auf eigene Faust zu erkunden. Besuchen Sie die Meyerschen Stollen in Aarau, den Fricktaler "Chriesiwäg" oder den Waldseilgarten in Gränichen - es ist mit Sicherheit für jeden Geschmack etwas dabei.

mehr

Wanderperlen - 10 der schönsten Wanderungen

Die Mitglieder der Aargauer Wanderwege haben ihre liebsten Wanderungen verraten. Daraus ist eine Wanderbroschüre entstanden. Diese kann über diesen Link bestellt, oder direkt als PDF heruntergeladen werden.

Die Karte AargauMOBIL präsentiert die Veloland-, Skatingland-, Wanderland-, Padelland-Routen von SchweizMOBIL für den Kanton Aargau. Die Karte kann beim Lehrmittelverlag Kanton Aargau hier bestellt werden. (Bitte Link anklicken).

Der Aargauer Jura ist ein Naturraum mit hoher Qualität, mit Naturwerten von grosser Dichte.

mehr

Erleben Sie die Natur sozusagen vor Ihrer Haustür. In der neuen Broschüre Naherholungsgebiet Baldegg finden Sie die Wege.

mehr

Entdecken Sie die Natur rund um Baden auf kleinen Wanderungen oder Spaziergängen.
Auf  monatlich ändernden Internetseite wird gezeigt, wie vielfältig, einzigartig und sehenswert der NatUrwald-Garten Baden ist.

mehr

Olten Tourismus sendet im Abstand von ein bis zwei Monate einen Newsletter an Interessierte. Der Newsletter beinhaltet touristische News und Angebote sowie Informationen zu kommenden Veranstaltungen.

Bleiben Sie am Ball und melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter von Region Olten Tourismus an!

Von Montag bis Freitag ist die 9-Uhr-Tageskarte jeweils ab 9 Uhr morgens bis 5 Uhr morgens des Folgetages gültig. Am Samstag und Sonntag sogar uneingeschränkt den ganzen Tag in allen Zonen!

mehr